K34 gesperrt

22. Juli 2011

Aufgrund des starken Regens vom 21.07.2011, der zur Folge hatte, dass die K34 an der Stelle unterhalb der A44 zum Teil überschwemmt wurde, musste die K34 vorübergehend gesperrt werden. Zuerst war man sich nicht sicher, ob die Pumpen aufgrund eines Blitzschadens oder aufgrund von Verstopfung das Wasser nicht wegpumpen konnten oder aber ein anderer Grund vorlag. Bei der heutigen Begutachtung konnte jedoch bestätigt werden, dass die Wasserpumpen, die eine Förderleistung von 300 l/s. haben, einwandfrei funktionierten. Sie konnten jedoch die gemessene Niederschlagsmenge von 50 l/qm nicht gänzlich wegpumpen, da das Wasser sich nicht nur von der K34 dort gesammelt hatte, sondern ein Abfließen des Wassers von der A44 ebenfalls von der Pumpe hätte befördert werden müssen. Bedenken, dass der Hang abgetragen wurde, konnten nicht bestätigt werden.

Die K34 wird im späten nachmittag wieder freigegeben.

Kommentare sind geschlossen.